Amsterdam – Grachten, Kiffen und Käse! – Teil 1

Eingetragen bei: BeNeLux, Europa, Reiseziele | 0

Amsterdam, The Netherlands

Uns macht das halt wirklich Spaß – das mit dem Reisen. Also nur falls das noch bei keinem angekommen ist.

Amsterdam ist mit eine der schönsten Städte Europas. Das wahrscheinlich Beste, was die Niederländer hinbekommen haben. Wir waren im Februar 2014 dort. Kalt und etwas windig wars. Das kann einem hier aber auch gut im Sommer passieren. Gut eingepackt ist das kein Problem! Die Überschrift spielt lediglich mit Klischees! Mit Bildern wollen wir euch zu einem Aufenthalt überzeugen und zeigen, was wir uns da schönes angesehen haben. Und weil das viel war, haben wir den Artikel in zwei geteilt.

Wie sich jeder denken kann, sind in Amsterdam junge Leute aus ganz Europa unterwegs. Die Gründe sind vielfältig.

Manche scheißen auf Sightseeing und gehen lieber in Coffeshops. Dürfen sie. Und für uns ist es auch gut. Man kommt sich nicht in die Quere – jeder zieht sein Programm durch. Wir unser Sight- und Fressseing, die ihren Coffeshoptrip. Aber fertige Gestalten laufen da rum – Alter Verwalter:D

Amsterdam, du geile Sau!

Generell findet man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten rund um Heren-, Keizers- und Prinsengracht.

Ganz ehrlich – wenn der Bahnhof einer Stadt so schön ist, dann spricht das Bände und vor allem für eine Stadt! Da gibt sich schon mal jemand Mühe von außen positiv wahrgenommen zu werden.

Der Amsterdam Centraal wurde auf drei künstlichen Inseln und über 8600 Pfählen errichtet. Optisch gleicht es sehr dem Reichsmuseum- die Architekten waren dieselben.

Amsterdam, The Netherlands

Amsterdam gehört mit zu den Städten in Europa, die die meisten Touristen anzieht. Da wir aber in der absoluten Nebensaison hier waren, waren nur wenige Touristen da und die Preise für Unterkünfte absolut angemessen. Im Sommer sieht’s hier anders aus. Das ergaben Recherchen!

Amsterdam ist perfekt für Menschen, die eher den Müßiggang pflegen. Die Grachtenstadt lädt geradezu ein chillig entlang der Amstel zu marschieren und die Grachten zu genießen. Von diesen gibt es angeblich mehr als 160 in der Stadt.

Amsterdam, The Netherlands

Amsterdam, The Netherlands

Nicht zu vergessen, die Grachtenhäuser – das schmalste ist ein Meter breit:D

Amsterdam, The Netherlands

Amsterdam, The Netherlands

Fahrräder gibt’s hier, wie jeder weiß, viele. Und nicht nur viele – die meisten gehören auch zu den Schönsten. Als Tourist sollte man sich aber lieber keins ausleihen. Für die Radnutzung gibt es hier Gepflogenheiten, die dem gemeinen Touri nicht vertraut sind und daher andere im Verkehr nur behindern.

Amsterdam, The Netherlands

Amsterdam, The Netherlands

Nicht zu vergessen – die Westerkerk! 😀

Amsterdam, The Netherlands

Was wir eigentlich auch sehen wollten, war das Anne Frank Huis. Das Bild erklärt, warum wir nicht dort waren.

Auf Anstellen hatten wir keine Lust. Die Zeit war uns zu schade, die wir da verplempern würden. Auch wenn wir es gerne gesehen hätten.

Die Zeit sollte man doch eher dafür nutzen, was Schönes zu sehen;)

Amsterdam, The Netherlands

Amsterdam, The Netherlands

Et voila – das Rijksmuseum!

Amsterdam, The Netherlands

Rein sind wir nicht. Warum weiß ich nicht mehr. Das nächste Mal dann 😉

Und das befindet sich hinterm Reichsmuseum – Tourizeugs und so 😀

Amsterdam, The Netherlands

Amsterdam, The Netherlands

Teil 2

Hinterlasse einen Kommentar