Chiang Mai – die kalte Zugfahrt in den günstigen Norden!

Eingetragen bei: Asien, Reiseziele, Thailand | 0

Hoch im Norden Thailands und von einigen sogenannten Thailand-Fans ignoriert, liegt das wunderschöne Chiang Mai. Hier gibt es viel zu tun und viel zu sehen! Es gibt schönes aber auch nicht schönes!

Nicht schönes: Alte Männer zusammen mit für sie viel zu jungen Thai-Burschen! Da möge hoffentlich ganz viel Liebe dahinter stecken! Nicht dass Chiang Mai als Hochburg für sowas bekannt wäre, aber während unseres Aufenthaltes haben wir das ein bisschen so wahrgenommen.
Widmen wir uns doch lieber dem Schönen im Leben!

Zu sehen gibt es in Chiang Mai viel Grün, viele Elefanten, viele Reisfelder und noch mehr Wats (Tempel). Wir haben während unseres dreitägigen Aufenthalts natürlich nicht alle gesehen.

Hinfahrt

Tut es! Fahrt mit dem Nachtzug von Bangkok nach Chiang Mai. Nehmt euch einen Pulli oder eine leichte Jacke mit. Aber tut es!

Chiang Mai, Thailand

An jenem Tag waren viele Pfadfinder unterwegs! Also gefühlt waren es die Hälfte der Wartenden im Bangkoker Bahnhof! Und so brav und so diszpliniert! Niemals möglich mit deutschen Kids!

Bangkok, Thailand

Bangkok, Thailand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heutzutage gibt es immer mehr Flugangebote, die preislich genauso günstig sind wie die Zugfahrt. Dennoch sollte man diese Erfahrung gemacht haben. Dies ist bestimmt einer der wenigen Orte, an welchen man nicht ständig Rücksicht auf Touristen nimmt und das sollte schon sehr gefeiert werden.

Zugfahrt

Die Klimaanlage kühlt auf 16°C runter. Draußen hat es natürlich immer noch über 30°C, aber hey, geht schon! Die scharfen Gerichte, die einem serviert werden, sind wirklich scharf. Nach meiner als leicht scharf beschriebenen Speise konnte ich Feuer spucken und dieses mit meinen Tränen wieder löschen! Generell gilt in Thailand: Kauft lieber draußen auf der Straße. Es ist gut, günstig und wir haben nicht einmal negative Erfahrung gemacht. Zumindest mit Thai-Essen. Mit europäischem Essen schon. Aber dazu an anderer Stelle! Im Zug ist das Essen teuer und lange nicht so gut wie draußen. Einfach für die Zugfahrt was mitnehmen.

Thailand

Zu empfehlen ist, seine Wertsachen bei sich zu behalten. In einem Abteil sind viele Menschen. Viele Unbekannte. Die Thais sind nicht dafür bekannt zu stehlen. Überhaupt nicht!!! Es ist sogar extrem verpönt hier. Wir waren nur paranoid, was die anderen ‚Farangs‘ in unserem Abteil betraf: Pleitebackpacker – zumindest rochen sie so! Manche hatten wohl ein paar Tage keine Dusche mehr!

Die Sitze werden nachts zu Betten umgebaut und man kann außergewöhnlich komfortabel schlafen – wenn man die gefühlt arktischen Temperaturen ignorieren kann!

Schlafen war ein Muss, da der Zug sehr früh am Morgen ankommt und selbst wenn nicht, die Betten sehr früh wieder zusammengeklappt werden. Was nicht so schlimm ist: Im Norden angekommen, darf man die wunderschöne grüne Landschaft genießen. Und die putzigen kleinen Bahnhöfe, an denen man vorbei fährt!

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai, Thailand

Extrem niedrige Verpflegungs-und Behausungskosten

Thailand ist generell sehr günstig. Auf jeden Fall für Europäer. Wir hatten den Tipp bekommen, am Bahnhof nicht auf die Angebote einzugehen. Dort wartet man voller Vorfreude auf potentiell zahlende Touristen. Es waren bei unserer Fahrt zu deren Leid nur nicht viele mit dem Zug unterwegs.

Da wir noch nichts gebucht hatten, sahen wir uns die Angebote trotzdem an. Manche haben eine etwas aufdringliche Art, die meisten sind aber ganz in Ordnung. Wir verhandelten mit einer netten Dame, dass wir uns die Unterkunft erst ansehen und dann entscheiden würden. Sie war einverstanden. Keiner hatte etwas zu verlieren. Sie hatte potentielle Gäste, wir wurden Gratis ins Zentrum gefahren – klingt gemein. Aber wir hatten ja wirklich die Absicht, dort zu nächtigen.

Dem war auch so. Die Unterkunft war zentral, das Zimmer geräumig und sehr sauber. Pool wäre bei Bedarf auch da gewesen. Das Personal sehr, sehr nett und wir höchst zufrieden. Wir zahlten damals umgerechnet ca. 3,50€ pro Nacht und pro Person. Wir waren im Januar 2010 dort- zu für Europäer guten Wechselkurszeiten! Der Name der Unterkunft: „Taphae Garden Guest House“! Sie organisieren auch Ausflüge und Touren!

Essen gehen ist ebenfalls sehr, sehr günstig. Vor allem gibt es hier alles!!!!

Chiang Mai, Thailand

Nicht weit vom Guesthouse befand sich ein Nachtessensmarkt! Es war göttlich- man konnte sich wunderbar durchfressen für wenig Geld!

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai, Thailand

Es gibt viele Cafés und Märkte- Blumen, Essen, Krusch, Kleidung- alles was man braucht und nicht braucht! Dass hier einige Europäer, vor allem Deutsche, sich dauerhaft niedergelassen haben, kann man an den Namen der Geschäfte erkennen.

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai, Thailand

 

 

Von den wenigen Städten, die wir in Thailand gesehen hatten, ist Chiang Mai die Schönste. Im Gegensatz zu Bangkok kann man hier atmen- die Luft in den Bergen tut wirklich gut und der Himmel ist klar. Die Temperaturen sind ebenfalls viel angenehmer, da etwas höher gelegen. Trotzdem ist es das ganze Jahr über angenehm warm, bei wenig Luftfeuchtigkeit. Kein Wunder, dass sich die Deutschen hier breit gemacht haben.

Und für die geplagten unter uns: Im Januar gibt es hier so gut wie keine Mücken. Zumindest hat mich (Burcu) keine gestochen. Und wenn das der Fall ist, dann gibt es sie nicht!

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai, Thailand

Booking.com

Hinterlasse einen Kommentar