Die 10 schönsten Orte in Osteuropa! (Bis jetzt!)

Český Krumlov, Czech Republic

Wir haben bisher schon ein paar Städte Osteuropas besuchen können und sind zu dem Schluss gekommen, dass zu viele von ihnen immer noch unterbewertet sind.

Abgesehen davon, dass schon seit vielen Jahren Frieden herrscht, sind ja auch die Preise so, wie es sich der geizige Deutsche eigentlich vorstellt. Beides zusammen sollte die Menschen eigentlich in Scharren anlocken. Gut, dass es nicht so ist, aber seltsam!

Split, Dalmatia, Croatia

Als Disney geschocktes Mädchen gefallen mir vor allem die wunderschönen mittelalterlichen Märchenstädte. Also wenn ihr nach dieser Liste keine Lust habt auf Osteuropa, dann weiß ich auch nicht mehr!

Noch eine zusätzliche Info: Wahrscheinlich gehören alle auf der Liste genannten Orte zum UNESCO Weltkulturerbe! Die Reihenfolge der Städte hat keine Bedeutung. Das ist uns zu schwierig!

Český Krumlov, Czech Republic

1. Český Krumlov

Eine tolle Altstadt und günstige und gute Küche sind schon mal überzeugende Argumente für eine Reise nach Südböhmen in Tschechien.

Während die Hauptstadt Prag schon sehr lange Reisende von überall aus der Welt anzieht, genießt Český Krumlov erst seit einigen Jahren die internationale Aufmerksamkeit.

Wir haben uns in der schönen Altstadt sehr wohl gefühlt. Der Blick oben von der Burg auf die Altstadt ist einfach nur schön!

Stari Most, View from Mosque, Mostar, Bosnia & Herzegovina

2. Mostar

Wir können euch absolut versprechen, dass ihr von Bosnien & Herzegowina begeistert sein werdet. Nicht umsonst haben es gleich drei Orte aus diesem Land in unsere Liste geschafft.

Die Altstadt von Mostar ist ein Traum. Im Krieg wurde hier viel zerstört, inklusive der über 460 Jahre alten Stari Most. Nach dem Wiederaufbau steht sie wieder erhobenen Hauptes und zieht Besucher aus aller Welt an. Die Brücke ist das Wahrzeichen der Stadt und das Mostar Motiv schlecht hin.

Enge Gassen, osmanischer Kitsch, Çay, deftiges Balkan Essen und die unfassbar freundlichen Menschen hier werdet ihr nicht vergessen. Und der Wein aus der Region ist auch nicht schlecht!

Dubrovnik, Croatia

3. Dubrovnik

Game of Thrones – mehr muss man eigentlich nicht sagen. Die Gassen von Westeros sind leider kein günstiger Flecken Erde.

Der Blick von allen Seiten der Stadtmauer, die Bars in den Felsen und die Straßenmusik abends am Hauptplatz erzeugen einen besonderen Flair in der Stadt und ziehen Menschen aus allen Kontinenten an.

Korcula, Croatia

4. Korcula

Diese schöne Insel in Süddalmatien wird auch als die kleine Schwester von Dubrovnik bezeichnet. Kann man eigentlich auch so unterschreiben. Die mittelalterliche Altstadt mit den engen Gassen überzeugt auf der einen Seite. Die Restaurants mit Blick auf das türkisfarbene Meer auf der anderen.

Hier wird es uns sicher wieder herziehen. Unweit der Altstadt befinden sich fantastische Strände und es ist deutlich ruhiger als in Dubrovnik.

Fortress Sveti Ivan, Kotor, Montenegro

5. Kotor

Da wäre zum einen der anstrengende Aufstieg zur Festung St. John. Dieser belohnt mit einem Wahnsinns Blick über den einzigen Fjord im Süden Europas. An warmen Tagen sollte man vormittags hoch, da es zum einen sehr heiß wird und zum anderen viele Tagestouristen in Horden versuchen, den Gipfel zu stürmen.

Unten wartet dann die tolle Altstadt mit tollen Steinhäusern und Cafés und Restaurants. Da Kotor strategisch günstig gelegen ist, waren über die Jahrhunderte quasi alle Mediterranen Völker hier und haben ihr Spuren hinterlassen. Wer im Umland Kotors war, weiß, dass es auch hier in der Stadt nicht unbedingt günstig ist.

Prague, Czech Republic

6. Prag

Die Goldene Stadt mit der wunderschönen Altstadt und Burg, ist mit Sicherheit kein Geheimtipp mehr. Dennoch gehört Prag generell auf jede Städtetrip Liste. Zwei bis drei Tage sollte man auf jeden Fall einplanen.

Pocitelj, Bosnia & Herzegovina

7. Pocitelj

Oh, was hat man einen tollen Ausblick. Dieser kleine Ort unweit von Mostar war einst eine osmanische Festung. Der Pflastersteinweg im nicht ganz so guten Zustand führt hoch auf die Überreste einer Burg. Von hier hat man einen super Ausblick über den Ort mit der kleinen Moschee und über das Neretva Tal.

Der Weg nach oben ist zwar nicht weit, aber steil und mit Flipflops etwas schwierig. Letzteres sollte nur für geübte Menschen wie mich in Frage kommen.

Zadar, Dalmatia, Croatia

8. Zadar

Zadar ist nicht Märchenstadt im Sinne von einer tollen Altstadt oder ähnlichem. Es ist das Orgelspiel bei Sonnenuntergang, das uns sicher erneut herziehen wird. Eine traumhafte Melodie, die man noch Stunden danach in den Ohren hat!

Blagaj tekija, Bosnia & Herzegovina

9. Blagaj tekija

Es ist traumhaft schön hier. Und es herrscht eine ungewöhnliche, aber angenehme Ruhe. Als wäre das alte Derwisch Kloster natürlich in die Felswand reingewachsen, passen sich hier Natur und Mensch perfekt an.

Hoffentlich bleibt es noch sehr lange ein so schöner, natürlicher und nicht überlaufener Ort. Mein Lieblingsort in Bosnien & Herzegowina!

Split, Dalmatia, Croatia

10. Split

Ei, ei, Split! Die Gassen innerhalb der Altstadt von Split sind wunderschön. Auch die Römer Show beim Diokletianspalast ist sehr nett gemacht.

Split ist sowohl beliebt bei Kreuzfahrttouristen, als auch beim jungen Partyvolk. Auf jeden Fall ist hier einiges los und man hat die Gassen sicher nicht für sich allein. Allerdings haben wir es sehr genossen in einem der Lokale zu sitzen und einfach den Flair der Stadt zu genießen. Split bleibt auf der Liste!

Welche Städte in Osteuropa könnt ihr noch empfehlen? Welche sollten wir demnächst besuchen?

2 Antworten

  1. Sind wirklich schöne Orte dabei, dann kann ich jetzt schon anfangen meinen Urlaub zu planen. Vielen dank für die schönen Informationen.

    Gruß Anna

Hinterlasse einen Kommentar