Dubrovnik – Traumstadt an der Dalmatinischen Küste!

Eingetragen bei: Balkan, Europa, Reiseziele | 0

Dubrovnik, Croatia

Wir sind ‘Game of Thrones’-Fans! Das heißt nicht, dass wir deswegen eine dieser komischen Fan-Touren machen. (Vielleicht machen sie Spaß, wir wissens nicht) Aber unter anderem deswegen darf Dubrovnik nicht auf der Bucketlist fehlen! Die Serie ist übrigens allgegenwärtig in der Stadt!

Andere Gründe, warum man hier verweilen könnte, sind natürlich auch die Altstadt, ihre Gebäude und Gassen, die Mauer, die Geschichte, Essen, Wein, Eis und die tolle Atmosphäre. Die Stadt ist megafotogen und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dieser Titel scheint ein Segen für manche Orte zu sein!

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Beste Reiszeit: Mai/Juni und September/Oktober

Dubrovnik würden wir eigentlich nur bei wärmeren Temperaturen empfehlen. Ab Mai sollte dies gut möglich sein. Anfang Juni konnten wir abends auch in kurzer Sommerkleidung draußen sitzen. Es wäre zu schade, abends nicht draußen sitzen zu können, Eis zu essen, Wein zu trinken und den Straßenmusikern zu lauschen. Dubrovnik ist ein Traum!

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik hat man aber nie für sich alleine (außer vielleicht ganz in der Früh, aber wer will da schon aufstehen). Im Juli und August ist es wahrscheinlich unangenehm voll. Wir wussten, dass wir wohl kaum die Einzigen sein werden, die die ehemalige Republik Ragusa besuchen möchten.

Es waren viele Menschen da, genervt davon waren wir aber nicht. Mittags wäre es erstens zu heiß und zweitens zu voll gewesen. Aus diesem Grund sind wir erst nachmittags in die Altstadt.

Stradun, Dubrovnik, Croatia

Was für Dubrovnik in der Nebensaison sprechen würde, wären vor allem die viel günstigeren Preise. Allerdings haben einige Lokale in dieser Zeit geschlossen!

Dubrovnik ist teuer!

Insgesamt hat vor allem die kroatische Küste deutsches Preisniveau. Was es für die meisten Kroaten unmöglich macht, es sich hier gut gehen zu lassen.

Dubrovnik schießt preistechnisch dann den Vogel ab. Viele Lokale haben horrende Preise, die wir kaum für gerechtfertigt halten. Warum hier?

Stradun, Dubrovnik, Croatia

Ähnlich wie an der Amalfiküste, sind hier viele Amerikaner, die meinen, es handle sich um angemessene Preise. Oder sie sind einfach reich. Und dann ist es natürlich egal, wie viel man ausgibt. Asiaten zeigten ein ähnliches Verhalten!

Das können sie natürlich alle gerne machen. Wenn man aber bewusst etwas günstigere Lokale auswählt, müssten die anderen Lokale nachziehen und man sähe vielleicht auch mal Kroaten in der Altstadt Dubrovniks (die nicht zum Arbeiten dort sind). Genug gemosert! Widmen wir uns wieder den wirklich schönen Dingen.

Dubrovnik, Croatia

Ach ja: Warum Asiaten immer Bilder dieser Art machen, weiß ich nicht. Aber ich wollte auch unbedingt! Ich liebe ‚Asian Pics‘.

Dubrovnik, Croatia

Taverna ‚Kamenica‘

Wo wir hier wirklich gut und einigermaßen „günstig“ essen konnten war das ‚Kamenica‘. Die Taverne beglückt die Menschheit mit sehr leckeren Fisch-und Meeresfrüchtegerichten. Die Menge kann sich auch sehen lassen. Können wir mit gutem Gewissen empfehlen. Auch am Hafen gibt es ein günstiges Lokal. Es heißt Lokanda Peskarija.

Dubrovnik, Croatia

Was kann man in Dubrovnik schönes machen?

Stadtmauern von Dubrovnik

Das muss man gemacht haben. Zwei Kilometer entlang der Mauer, auf der einen Seite die Häuser, auf der anderen Seite das Meer. Man kommt bei ca. der Hälfte an einem kleinen Café vorbei.

City Wall, Dubrovnik, Croatia

Die Mauer ist die am besten Erhaltene in Europa und umrundet die Altstadt. An manchen Stellen ist sie 25 Meter hoch.

City Wall, Dubrovnik, Croatia

Warum braucht man so eine Mauer? Zwischen 1358 und 1808 war der Vorgänger Dubrovniks, die Republik Ragusa, Rivale Venedigs. Es ging um die Vormachtstellung im Nordwesten der Adria. Zur Abwehr der Stadt wurde die Mauer errichtet.

Eintritt für Erwachsene Anfang Juni: 100 Kuna, für Kinder etwas weniger.

Dubrovnik, Croatia; View from City Wall

Dubrovnik, Croatia; View from City Wall

Dubrovnik, Croatia; City Wall

Dubrovnik, Croatia; City Wall

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia; View from City Wall

Aussichtspunkt vom Berg Srd

Srd, Dubrovnik, Croatia

Der Berg Srd, östlich von Dubrovnik, bietet einen fabelhaften Blick auf die Bucht und den Ort. Wir sind mit unserem Mietwagen hoch. Man kann von der Altstadt aber auch mit der „Dubrovnik Cable Car“, der Seilbahn, hochfahren.

Dubrovnik, Croatia

Ein großes Kreuz thront auf dem Berg. Daneben kann man sich in dem Café/Restaurant verköstigen lassen. Oder wie wir: Im Schatten des Kreuzes ein kleines Picknick machen. Mit dalmatinischen Antipasti, die ihr unbedingt probieren müsst.

Srd, Dubrovnik, Croatia

Für Reisende ohne Mietwagen: Preis für das Cable Car knapp 15€ Hin-und Zurück!

Altstadt von Dubrovnik

Old Town, Dubrovnik, Croatia

Grundsätzlich ist zu empfehlen, sich einfach treiben zu lassen. Nachdem man durch das Pile-Stadttor gegangen ist, ist man auch schon am Onofrio Brunnen. Hier beginnt auch die beliebteste Straße Dubrovniks, der Stradun.

Pile Gate, Dubrovnik, Croatia

Onofrio Fountain, Dubrovnik, Croatia

Entlang des Straduns ist immer etwas los. Je weiter man sich von dieser entfernt und links und rechts die Gassen erkundet, desto mehr sieht man, dass es sogar in der Altstadt nicht-touristisches Leben gibt.

Dubrovnik, Croatia

Am anderen Ende des Stradun befindet sich der vielleicht schönste Platz mit der Kathedrale von Dubrovnik, der Fürstenpalast, die St. Blasius Kirche, den Sponza Palast, den Glockenturm und die Orlando Statue.

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Es gibt verschiedene Plätze gefüllt mit Restaurants und Cafés. Die spanische Treppe ist ganz praktisch, wenn man gerade ein Eis schleckt und sich hinsetzen möchte. Es gibt immer wieder Ecken, wo man einfach stundenlang verweilen möchte.

Dubrovnik, Croatia

Buza Bar

Diese Bar ist toll. Warum? Schaut euch die Bilder an.

Dubrovnik, Croatia

Wie man hinkommt und was man hier macht: Nach dem Tor, Stradun entlang, eine der ersten Gassen nach rechts abbiegen, bis zur Mauer gehen und irgendwann kommt man an den Schildern Cold Drinks vorbei. Dann geht man durch die Tür in der Wand, setzt sich an einen Tisch, bestellt Drinks und genießt den tollen Ausblick! Und lernt Südkoreaner kennen. Diese machten von uns dieses tolle Bild. Danke, Yeong!

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Dubrovnik, Croatia

Das Original war etwas versteckter. Aber entlang der Mauer findet man auch diese. Wir hatten zuerst das Buza II gesehen. Preislich für die Location absolut ok.

Dubrovnik, Croatia

Wie lange sollte man hier bleiben?

Dubrovnik, Croatia

Kommt drauf an. Wenn man nur die Stadt sehen möchte, reicht ein Nachmittag (vielleicht noch den Abend mitnehmen). Wir hatten hier zwei Nachmittage und Nächte. Wir würden jederzeit wiederkommen in die Märchenstadt.

Dubrovnik, Croatia

Wer aber die nähere Umgebung erkunden möchte, sollte etwas mehr Zeit einplanen. Es werden Tagesausflüge nach Korcula, Lokum oder Kotor angeboten. Falls jemand Interesse hat, auch Wassersportaktivitäten und ‚Game of Thrones‘-Touren.

Dubrovnik, Croatia

Booking.com
 
Eine Kreditkarte braucht man auf (fast) jeder Reise. Wir können die DKB und die Comdirect aus eigener Erfahrung empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar