Fotos mit Smartphones!

Eingetragen bei: Photographie, Reisetipps | 0

Früher habe ich Handybilder grundsätzlich abgelehnt. Viel zu schlechte Auflösung, starkes Rauschen- es machte einfach keinen Spaß, die Bilder im Nachhinein anzuschauen. Da kann man es auch gleich lassen!

Mit unseren Smartphones (Samsung Galaxy S 4 mini) machen wir aber heute oft Bilder, bei denen ich mich wundere, wie gut die Qualität ist. Wenn es schnell gehen soll und die Kamera gerade nicht bei der Hand ist, kann man sich z.B. an einem sonnigen Tag durchaus auch mal auf das Handy verlassen. Für Schnappschüsse allemal eine gute Wahl!

Gut geeignet auch, wenn man die Bilder nicht allzu groß haben möchte. Für Instagram-Größe reicht die Auflösung auf jeden Fall. Mit den Frontkameras vieler neuer Smartphones lassen sich außerdem sehr einfach Selfies machen. Einen Selfie-Stick für unsere Handys haben wir aber nicht; man hat aber das Gefühl, dass an touristischen Orten inzwischen jeder damit rumläuft.

Smartphone

New York, USA

Ein paar Tipps, wie man auch mit dem Smartphone gute Bilder hinbekommt (wie beispielsweise das auf der linken Seite):

  • Eine ruhige Hand bewahren: Gilt natürlich für alle Kameras! Je weniger man wackelt, desto besser wird die Bildqualität.
  • Vorm Auslösen auf den gewünschten Punkt scharfstellen. Das geht z.B. beim Galaxy S 4 einfach, indem ihr den gewünschten Punkt im Display antippt.
  • Erst dann auslösen, und dabei den Knopf gedrückt halten, bis das kleine Viereck grün wird und ein Pieps ertönt. Dann loslassen. Erst dadurch wird alles scharf!
  • Wenn nicht nötig, den Blitz ausschalten. Nötig ist es nur, wenn man z.B. eine Person im Vordergrund ausleuchten will. Sonst ist es immer unnötig! Es macht den Rest des Bildes nur dunkler. Besonders wenn eine Glasscheibe im Weg ist, ist ein Blitz besonders unnötig und produziert nervige (bzw. lustige) helle Punkte!
  • Foto-Apps (Instagram usw.) sind inzwischen so gut, dass sie erstaunliche Resultate hinbekommen. Wenig gelungene Fotos kann man mit diesen Apps noch retten, solange man sie nur in kleiner Auflösung (Handydisplay) verwenden möchte.

Das wars von meiner Seite. Wenn es von euch noch Tipps gibt, vor allem zu anderen Handymodellen, bitte melden! Gerne ergänzen wir diesen Text!

Hinterlasse einen Kommentar