Gardasee im Sommer!

Sirmione, Lake Garda, Italy

Weil unser Irland Road Trip nicht genug war (war uns vor der Reise schon klar), buchten wir schon unseren Rückflug nach München. Nach einem relaxten Tag zuhause in Regensburg fuhren wir mit dem Auto für weitere drei Tage an den wunderschönen Gardasee.

Das Schöne an Bayern ist ja vor allem die Nähe zu einem der schönsten Länder der Welt. Beide waren wir schon oft in Italien. Jan auch schon ein paar Mal am Gardasee. Eines der nächst gelegenen italienischen Ziele für uns feierte aber für mich Premiere. Wahrscheinlich war ich bis vor ein paar Wochen der einzige Mensch in Bayern, der noch nicht am Gardasee war.

Sirmione, Lake Garda, Italy

Gardasee im August – Mentale Vorbereitung ist ein Muss

Eigentlich mag ich so überlaufene Orte nicht. Da ich aber einiges an Zeit hatte, mich mental drauf einzustellen, haben mich die Massen an Deutschen und Österreichern weniger gestört als ich befürchtet hatte.

Sirmione, Lake Garda, Italy

Es hatte an allen Tagen an die 38°C, was einerseits natürlich fast unangenehm ist. Andererseits plättet die Hitze so sehr, dass man gar keinen Nerv hat, sich über andere aufzuregen. Zum Baden waren die Temperaturen perfekt. Für alles andere nicht so.

Bardelino, Lake Garda, Italy

Um es kurz zu fassen: Ich bin sehr begeistert vom Gardasee und es wird nicht unser letzter Trip dorthin gewesen sein. Wie uns die Italiener in diesen Massen aushalten, wird mir allerdings ein Rätsel bleiben.

Belvedere Torbole, Lake Garda, Italy

Aussichtspunkt Belvedere bei Torbole

Das war unser erster Stopp bei Ankunft. Gute Aussicht würde ich sagen.

Arco, Lake Garda, Italy

Arco

In diesem kleinen Städtchen machten wir einen längeren Halt. Grund: eigentlich die majestätische Burg auf dem Felsen. Die Kirche in dem Ort ist auch ganz nett.

Arco, Lake Garda, Italy

Aber ehrlich gesagt: Ein Aperol Sprizz in dem kleinen ‚Stadtpark‘ (wenn man ihn denn so nennen kann) für 2,50€ war dann doch der Hauptgrund. Die 38°C waren auf diese Weise gut auszuhalten.

Cascata del Varone, Lake Garda, Italy

Cascata del Varone, Lake Garda, Italy

Cascata del Varone, Lake Garda, Italy

Wasserfall in Varone/Cascata del Varone

Der Wasserfall ist nur 3km von Riva del Garda entfernt. Er befindet sich in einer wunderschön beleuchteten Grotte. Die Parkplatzsituation ist im August ein Alptraum. Sie sind aber kostenlos.

Die Wege rundherum sind sehr gut ausgebaut. Man kann den Wasserfall einmal von unten und einmal von oben sehen. Er stürzt 100m in die Tiefe und man kann hier ganz schön nass werden. Bei 38°C eine absolut willkommene Abkühlung. Ich hoffe, ich erwähne die Temperaturen nicht allzu oft, aber sie spielten bei allem irgendwie eine Rolle.

Gardesana East Coast, Lake Garda, Italy

Gardesana Ostküste

Unsere Unterkunft (Susanna’s Bed and Breakfast) befand sich in der Nähe von Bardolino. Entsprechend sind wir entlang der Ostküste runter gefahren und haben immer mal wieder gestoppt. Leider handelt es sich bei den Haltepunkten meist um Parkplätze, die natürlich alle brechend voll waren. Entsprechend wars unmöglich, irgendwo mal länger zu halten.

Gardesana East Coast, Lake Garda, Italy

Aber die Gardesana, die um den ganzen See führt ist auf jede Fall eine der schönsten Straßen der Welt. Vielleicht fahren wir sie nochmal, wenn weniger los ist.

Gardesana East Coast, Lake Garda, Italy

Manche sind Fans vom nördlichen Teil des Sees, manche vom Süden. Also ich könnte mich nicht entscheiden. Ich fand die Aussicht von allen Seiten super.

Bardolino, Lake Garda, Italy

Bardolino

Dieser kleine Ort bekannt für seinen Wein aus der Umgebung ist wirklich schön. Vor allem die Gassen und die vielen Cafés. Man sollte wissen, dass es zumindest im August kein Idyll ist. Se Tschermans sind überall, sie sitzen überall und sie gucken überall. Die Österreicher auch.

Bardolino, Lake Garda, Italy

Bardolino, Lake Garda, Italy

Ich möchte eigentlich über sowas nicht lästern, aber: Nirgendwo sind mir so viele junge Leute begegnet, die offensichtlich kein Wort Englisch sprechen (oder sich zumindest unwohl dabei fühlen) wie hier. Es gab Situationen in Bardolino, in welchen das offensichtlich wurde. Auch wenn man weiß, dass man Englisch für den Gardasee nicht braucht, peinlich ist das im Jahre 2017 irgendwie trotzdem.

Bardolino, Lake Garda, Italy

Jetzt habt ihr uns. Wir gehören zum elitären Hipster Pack, oder Jens Spahn?

Sirmione, Lake Garda, Italy

Sirmione

Das war mit Abstand mein Lieblingsort am Gardasee. Der Ort liegt am Südzipfel des Gardasees und ist im August restlos überfüllt. Die Altstadt von Sirmione ist nix für Menschen mit Platzangst. Die schöne Wasserburg Castello Scaligero und die schönen Gassen machen das aber alles wieder wett.

Sirmione, Lake Garda, Italy

Sirmione, Lake Garda, Italy

Sirmione, Lake Garda, Italy

Sirmione, Lake Garda, Italy

Hier habe ich glaube ich die größten Eiskugeln meines Lebens gesehen. Bei diesen Temperaturen kann man das doch nicht aufschlecken ohne, dass mindestens die Hälfte die Hände runter tropft?! Leider habe ich kein Foto davon. Andere damit fotografieren war mir doch zu unangenehm!

Sirmione, Lake Garda, Italy

Sirmione, Lake Garda, Italy

Neben der Altstadt ist Sirmione perfekt zum baden. Das Wasser hat eine wunderschöne Farbe und im Hintergrund ragt der Monte Baldo. Eine wirklich schöne Kulisse. Von der Altstadt ist es nicht weit bis zum ‚Lido delle Bionde‘ (Strand der Blondinen) und dem Jamaica Beach.

Sirmione, Lake Garda, Italy

Gerne wären wir noch an die Westküste, vor allem nach Limone sul Garda. Wir haben uns aber dann für Verona entschieden (nächster Post). Die Zeit ging uns leider aus und wir Armen müssen zwangsläufig wieder kommen.

Hinterlasse einen Kommentar