Mein Geburtstag in Sizilien!

Taormina, Sicily, Italy

Sizilien im Mai war mit eine der besten Reiseentscheidungen. Jan schenkte mir den Trip zum Geburtstag. Zwar war das Geschenk keine Überraschung mehr. Sobald ich aber hörte, dass ich meinen Geburtstag in Sizilien verbringen konnte, war mir die Überraschung ganz schnell ganz egal!

Sicily, Italy

Der Pate und Andrea Camilleri sind schuld

Natürlich hätten wir uns auch für ein anderes Ziel entscheiden können. Drei subjektive Gründe für Sizilien:

  1. Wir wollten sowieso nach Italien. Aber eine Region, die wir noch nicht gesehen hatten.
  2. Wir sind beide große Fans der Filme über den Paten. Da ist es Pflicht die Insel zu besuchen.
  3. Andrea Camilleri: Dieser Mann war dann der ausschlaggebende Grund. Wer die Geschichten von Commissario Montalbano kennt, weiß was wir meinen. Es war hart bei der detaillierten Beschreibung der Mahlzeiten nicht zu sabbern.

San Vito lo Capo, Sicily, Italy

Sizilien ist nicht Italien, sagen sie

Der Süden Italiens ist Afrika schon sehr nahe. So manchem Norditaliener mag es sauer aufstoßen, aber Sizilien gehört zu Italien und damit zu Europa.

Die Insel hat eine sehr bewegte Geschichte. Eigentlich waren sie alle hier: Griechen, Römer, Araber, Normannen. Alle haben sie ihre Spuren hinterlassen. Architektur, Essen, Traditionen und Kultur – Sizilien ist heute ein Meltin‘ Pot dieser einstigen Kulturen.

Sizilianer haben angeblich ein hitziges Temperament. Wir haben sie als sehr hilfsbereite und kommunikationsfreudige Menschen kennengelernt, die es mit der Pünktlichkeit nicht allzu ernst nehmen. (Ich auch, ich sympathisiere mit dieser Art Menschen!) Die Abneigung des italienischen Nordens gegenüber dem Süden können wir nicht verstehen.

Sicily, Italy

Sizilien im Mai

Die erste Maiwoche war perfekt! Es war noch Nebensaison und abgesehen vom ersten grauen Tag hatten wir warme, angenehme Temperaturen. Am Ende der Woche konnten wir sogar baden.

Ob Mietwagen, Flug oder Unterkunft – alles ist günstig. Es ist nicht so überlaufen wie im Hochsommer und die Preise sind sehr angenehm.

Das Schönste: Während im Hochsommer alles vertrocknet ist, blüht im Mai noch alles prächtig. Auch im sonst sehr kargen Inland wurden wir angenehm überrascht!

Cefalú, Sicily, Italy

Ein bisschen Geheimtipp

Während das europäische Bildungsbürgertum und die Italiener selbst Sizilien jedes Jahr stürmen, bekommt die Insel international noch nicht so viel Aufmerksamkeit. Während Rom, Venedig oder die Amalfi Küste internationales Publikum begrüßt, bleiben in Sizilien die Europäer unter sich! Also noch!

Roadtrip

Wir sind große Fans von Roadtrips. Die Flexibilität, die man mit einem Mietwagen genießt, ist unbezahlbar. Eine Woche einmal quer durchs Land. Den Südosten hatten wir diesmal ausgelassen.

Unsere Übernachtungsstationen: Trapani, Cefalù, Giardini-Naxos (bei Taormina), San Leone (bei Agrigento)

View over Trapani from Erice, Sicily, Italy

Trapani

Diesen Ort nutzten wir nur zur Übernachtung. Trapani ist ein guter Ausgangspunkt für San Vito lo Capo und Erice.

San Vito lo Capo ist ein netter Ferien-und Badeort. Wenn es das Wetter zugelassen hätte, wären wir aber weiter gefahren. Der älteste Nationalpark Siziliens ist nicht weit von hier: Zingaro. Aber wie schon gesagt, manchmal hat man einfach Pech!

San Vito lo Capo, Sicily, Italy

San Vito lo Capo, Sicily, Italy

 

San Vito lo Capo, Sicily, Italy

San Vito lo Capo, Sicily, Italy

San Vito lo Capo, Sicily, Italy

Unbeeindruckt fuhren wir weiter die Küste entlang Richtung Erice. Das war eine sehr weise Entscheidung. Die Sonne ließ sich blicken und die Strecke führte uns durch verschlafene Orte!

Erice, Sicily, Italy

Erice

Hier waren wir gleich am Anfang der Woche und nochmal am Ende kurz vorm Abflug. Wir hatten Zeit und das Wetter war deutlich besser als am Anfang.

Dieser mittelalterliche Ort hat ca. 30 000 Einwohner, gehört zur Provinz Trapani und befindet sich auf dem Berg Monte Erice. Es ging sehr steil hoch. Eine Qual für den kleinen, mit wenig PS gesegneten Mietwagen.

Erice, Sicily, Italy

Eine Qual war es dann auch einen Parkplatz zu finden. Es war Wochenende und da wollen auch die Einheimischen ihre Sehenswürdigkeiten bestaunen. Wer nicht mit dem Mietwagen unterwegs ist: Von Trapani kommt man auch mit der Gondel hoch.

Erice, Sicily, Italy

Erice, Sicily, Italy

Der Ursprung der Stadt geht bis ins 8. Jh.v. Chr. zurück. Ihre Blütezeit hatte sie im Mittelalter. Die vielen Kirchen, Klöster und Plätze prägen das Ortsbild. Ein paar Kirchen kamen noch im 17. Jahrhundert hinzu. Die Stadtmauer wurde zu normannischer Zeit errichtet.

Erice, Sicily, Italy

Mittag und Nachmittag ist es hier sehr voll. Der Blick von hier oben über Land und Meer ist Wahnsinn. Außer der Nebel hängt sich am Berg fest, wie bei unserem ersten Besuch. Hat eine sehr interessante Stimmung erzeugt. Bei unserem Besuch am Ende war das Wetter gut und die Sicht reicht bis zu den Ägadischen Inseln.

Palermo, Sicily, Italy

Palermo

Bevor wir Palermo erreichten, durften wir die Aussicht auf der tollen Küstenstraße genießen. Wir konnten ein paar Stopps einlegen und zumindest von oben den schönen Ferienort Castellammare del Golfo bestaunen.

Castellammare del Golfo, Sicily, Italy

Castellammare del Golfo, Sicily, Italy

Im Gegensatz zu dem Idyll ist Palermo selbst total chaotisch. Die Suche nach einem Parkhaus war schwierig, aber nicht unmöglich. Wir verbrachten hier nur ein paar Stunden, da wir eigentlich weiter nach Cefalù wollten. Glücklicherweise sind die meisten Sehenswürdigkeiten in Palermo nicht weit voneinander entfernt.

Palermo, Sicily, Italy

Wir sahen uns die Kathedrale von Palermo an, den Normannenpalast, San Giovanni degli Eremiti, Teatro Massimo und das vielleicht beste an dieser Stadt: Die Gassen! Ich war total verliebt in die Gassen. Wer mehr Zeit hat, der sollte sich hier verlaufen. Es ist wunderschön!

Mehr zu Palermo, hier!

Cefalú, Sicily, Italy

Cefalù

Wie bereits erwähnt, verbrachten wir meinen Geburtstag in Sizilien und genau genommen im schönen Cefalù. Schon von weitem hat meinen einen tollen Blick auf den Ort und den Burgfels Rocca di Cefalù. Das Meer ist tiefblau!

Cefalú, Sicily, Italy

Cefalú, Sicily, Italy

Der meistbesuchte Ferienort Siziliens hat eine 3000 jährige Geschichte vorzuweisen. Die Altstadt ist wunderschön. Die Kathedrale Santissimo Salvatore an der Piazza Duomo wurde im 13. Jahrhundert fertiggestellt und eignet sich hervorragend um auf den Stufen ein köstliches Gelato zu verschlingen.

Cefalú, Sicily, Italy

Cefalú, Sicily, Italy

Cefalú, Sicily, Italy

Cefalú, Sicily, Italy

Außerdem hat Cefalù einen kilometerlangen Sandstrand und Badebuchten vor der Haustüre. Der kleine Hafen sieht wie gemalt aus. Mit Blick auf die Fischerhäuser kann man schon mal mit einem Gläschen Wein anstoßen!

Isola Bella, Sicily, Italy

Giardini-Naxos und Taormina

Wir übernachteten in Giardini-Naxos und erkundeten von hier aus die Umgebung. Giardinni Naxos war einfach deutlich günstiger bei der Übernachtung und man konnte zu Fuß zum Strand.

Von Giardini-Naxos aus machten wir Ausflüge zum Ätna, Taormina, Castelmola und Isola Bella.

Mehr dazu hier!

Enna, Sicily, Italy

Villa Romana del Casale

Der Weg von Giardin- Naxos nach Agrigento an der Westküste führte uns durchs Inland. Hier waren weit und breit kaum Menschen zu sehen.

Während im Sommer wahrscheinlich fast alles ausgedörrt ist, blühte die Landschaft in den verschiedensten Farben. Für unseren nächsten Trip haben wir uns fest vorgenommen, das Inland der Insel genauer unter die Lupe zu nehmen.

Enna, Sicily, Italy

Enna, Sicily, Italy

Enna, Sicily, Italy

Enna, Sicily, Italy

Nicht weit von Enna befindet sich die Villa Romana del Casale, eine spätrömische ‚Villa urbana‘ (luxuriöses Anwesen) die seit 1997 den UNESCO Weltkulturerbe Titel tragen darf. Der Gebäudekomplex umfasst eine Größe von 1,5 Hektar und beinhaltet 45 Räume. Nach wie vor wird spekuliert, wem sie einst gehörte.

Villa Romana del Casale, Sicily, Italy

Villa Romana del Casale, Sicily, Italy

Wahrscheinlich wurde sie im vierten Jahrhundert gebaut und 1761 wiederentdeckt. Wegen einem Erdrutsch im 12. Jahrhundert, stürzten Decken und Wände ein. Die Mosaiken wurden dadurch gut geschützt. Der Bau außen rum ist nachgeahmt.

Villa Romana del Casale, Sicily, Italy

Villa Romana del Casale, Sicily, Italy

Villa Romana del Casale, Sicily, Italy

Neben der beeindruckenden Fläche und den gut erhaltenen und restaurierten Räumen, sind es vor allem die Bikini Mädchen die die Besucher anziehen. Dabei handelt es sich um einen Raum ausgestattet mit Mosaiken auf welchen 10 junge Frauen beim Sport zu sehen sind!

Villa Romana del Casale, Sicily, Italy

Die Villa sollte man gesehen haben. Sie ist sehr beeindruckend!

Valle dei Templi, Agrigento, Sicily, Italy

Agrigento

Auch diese Stadt im Südwesten Siziliens wurde durch griechische Auswanderer gegründet. Unsere Unterkunft befand sich im Ferienort San Leone, nicht weit vom Strand. Mit dem Auto konnte man Agrigento gut erreichen.

Die Stadt selbst war nicht so interessant. Wir wollten vor allem das Tal der Tempel, Scala die Turchi und die Strände besuchen.

Scala dei Turchi, Realmonte, Sicily, Italy

Mehr dazu hier!

Wir würden sagen, dass uns eine Woche zu kurz war. Aber eigentlich nur, weil es so schön war!

Wart ihr auch schon mal in Sizilien? Wenn ja, was hat euch gut gefallen und was könnt ihr empfehlen?

Hier gehts zur Bildergallerie!

Hinterlasse einen Kommentar