Pflichtprogramm in Rom!

Eingetragen bei: Europa, Italien, Italiens Städte, Reiseziele | 0

Ehrlich: Wer das erste Mal in Rom ist, und nur für ein paar Tage, so wie ich (Burcu), dem sei es geraten, das Pflichtprogramm durchzuführen. Weil man das alles einfach sehen MUSS! Die Ikonen Roms sind nicht umsonst Ikonen.

Und nachdem ich „To Rome with love“ und „Eat, Pray, Love“ gesehen hatte, führte sowieso kein Weg dran vorbei.

Niemand, nicht mal ein Römer selbst würde behaupten, alles in Rom schon entdeckt zu haben. An jeder Ecke findet man etwas, was nicht in den Reiseführern dieser Welt steht.

Zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten verliert man sich in seelenruhigen Gassen, kann geschätzte tausend Gelati essen und sich einen Vino gönnen.

Touristenmenüs – Hop oder Top?

Preislich finde ich Rom fantastisch. Weil hier wirklich alles abgedeckt ist, dank der hohen Konkurrenz! Wer teuer essen möchte, tut es. Wenn nicht, dann auch kein Problem.

Piazza di Spagna, Rome, Italy

Jeder denkt was anderes über die Touristenmenüs. Sie können ziemlich arm sein, aber auch echt überraschend gut. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht. Einfach ausprobieren. Wir hätten natürlich auch auf die Schnauze fallen können – sind wir aber nicht!

So jetzt aber zu den wichtigen Dingen des Lebens!

Das Kolosseum

Das Amphitheater ist das Wahrzeichen Roms und zumindest von außen ein Muss! Jeden ersten Sonntag des Monats ist der Eintritt frei. Wir haben das genutzt. Die Schlange ging morgens um 9 Uhr schon einmal um das Gebilde rum. (Und somit war sie aber nicht länger als an anderen Tagen.)

Colosseo, Rome, Italy

Wir taten etwas, das man nicht tun sollte. Wir haben uns vorgedrängelt! Hätte bei der morgendlichen Hitze schon für Tumulte sorgen können. Da wir aber bisschen Glück hatten ist nichts passiert und wir konnten uns in Ruhe durch die überfüllten Gänge des Kolosseums quetschen. Das Leben ist einfach zu kurz, um sich in die Schlange zu stellen.

Colosseo, Rome, Italy

Colosseo, Rome, Italy

 Colosseo, Arch of Trajan, Rome, Italy

Schon am frühen Morgen war im Kolosseum die Hölle los. Ganz oben oder ganz nach unten kommt man nur mit Guide! Auf die haben wir aber leider nie Bock! (Nicht persönlich gegen diese Berufsgruppe, aber es ist stinklangweilig und mühsam, mit einer ganzen Gruppe von A nach B zu trotten!)

Colosseo, Rome, Italy

Colosseo, Rome, Italy

Die Beleuchtung bei Nacht ist wunderschön. Die Selfie-Rate sehr hoch!

Colosseo by Night, Rome, Italy

Colosseo by Night, Rome, Italy

Forum Romanum

Sollte man mal durchgegangen sein. Wer ein Ticket fürs Kolosseum hat, darf hier kostenlos rein. Auch hier waren wir böse und hatten uns nicht angestellt.

Forum Romanum, Rome, Italy

Rom stellt generell alles an Sightseeing-Wahnsinn in den Schatten, was wir bisher erlebt hatten. Also wirklich!

Forum Romanum, Rome, Italy

Monumento a Vittorio Emanuele II

Beeindruckender Protzbau. Wir sind dran vorbei gegangen. Auf die Aufsichtsplattform sind wir nicht. Lohnt sich eigentlich nicht, da wir besseren Ersatz dafür hatten.

Monumento a Vittorio Emanuele II, Rome, Italy

Campo dei Fiori

Toller Marktplatz: Man kann sich von den vielen Gerüchen an der Nase herumführen lassen, mit Käse, Schinken und Oliven (falls möglich) am Platz picknicken oder sich eine Calzone holen. Würden wir in Rom wohnen, würden wir hier aus Prinzip teuer aber gut einkaufen!

Campo dei Fiori, Rome, Italy

Campo dei Fiori, Rome, Italy

Campo dei Fiori, Rome, Italy

Campo dei Fiori, Rome, Italy

Campo dei Fiori, Rome, Italy

Pantheon

Der Tempel der Götter ist eines der ältesten Bauwerke der Welt. Es konnte eigentlich nur erhalten werden, weil man sie ab 609 n. Chr. als Kirche nutzte. Das Ungetüm von Kuppel hat einen Durchmesser von etwa 43m. Sehenswert. Platzangst sollte man hier nicht haben. Viele Menschen hatten die gleiche Idee wie wir.

Pantheon, Rome, Italy

Pantheon, Rome, Italy

Vatikanstaat und Petersdom

Hier hab es keine Möglichkeit sich vorzudrängeln. Es war fast Mittag, heiß und das Ende der Schlange nicht sichtbar. Wir haben also nur den Platz von außen bestaunen können. Wer wissen möchte, wo seine Kirchensteuer landet, der kann das an diesem Platz begutachten. Anscheinend liebt Gott die Dekadenz! Amen!

Città del Vaticano, Rome, Italy

Città del Vaticano, Rome, Italy

Fontana di Trevi

Während unserer Anwesenheit wurde der berühmteste Brunnen Roms leider renoviert! Trotzdem Münzen rein geworfen. Man weiß ja nie! (Angeblich nimmt die Stadt Rom mit den Münzen ca. 600.000 € jährlich ein – aber pssst!)

Fontana di Trevi, Rome, Italy

Fontana di Trevi, Rome, Italy

Scalinata di Trinità dei Monti an der Piazza di Spagna – Die Spanische Treppe

Überfüllt. So gar nicht wie im Woody Allen Film. Egal. Trotzdem schön! Und sehr blumig dekoriert als wir da waren!

Piazza di Spagna, Rome, Italy

Piazza di Spagna, Rome, Italy

Piazza di Spagna, Rome, Italy

Rome, Piazza di Spagna

Nervig: Man glaubt es kaum, aber hier befinden sich die meisten „You need Selfie-Stick?“- Typen! Ich antwortete das ich schon einen besitze und einer von denen meinte: „Take another colour!“ Ok, warum nicht?! Aber nein, danke!

Das Trastevere-Viertel

Einfach durch schlendern, was trinken, was essen: Man fühlt sich einfach wohl hier!

Trastevere, Rome, Italy

Trastevere, Rome, Italy

Trastevere, Rome, Italy

Trastevere, Rome, Italy

Castel Sant’Angelo

Die Engelsburg befindet sich nicht weit weg von Vatikanstaat.

Castel Sant' Angelo,Ponte Angelo, Rome, Italy

Der Weg dorthin geht durch einen wunderschönen Park am Tiber. Als wir da waren war es geschlossen. Also nur von außen gesehen. Hat auch gereicht!

Ponte Angelo, Rome, Italy

Piazza del Popolo

Von hier aus kommt man zum wunderschönen Pincio!

Piazza di Popolo, Rome, Italy

Hinterlasse einen Kommentar