Schönes Verona – aber sicher nicht mehr im August!

Eingetragen bei: Europa, Italien, Italiens Städte, Reiseziele | 0

Arena di Verona, Verona, Italy

Wie schon im vorangegangenen Gardasee Post beschrieben, kann der August die Hitzehölle werden. So ganz generell in Südeuropa und für uns diesmal am Gardasee.

Wer zum Gardasee fährt, plant Verona oft automatisch mit ein. Quasi Pflichtprogramm.

Ponte Scaligero, Verona, Italy

Abgesehen von der Hitze wars auch wirklich schön in Verona. Es gibt genug zu sehen, zu essen, zu trinken, genug um einen schönen Nachmittag/Abend dort zu verbringen.

Ponte Scaligero, Verona, Italy

Ponte di Castelvecchio/ Ponte Scaligero

Die mittelalterliche Brücke aus dem 14. Jahrhundert sieht vor allem bei spätem Nachmittagslicht toll aus.

Ponte Scaligero, Verona, Italy

Ponte Scaligero, Verona, Italy

Kann optisch auch nachts was.

Piazza Bra, Verona, Italy

Piazza Bra

Die schöne Piazza Bra ist der Hauptplatz Veronas mit gefühlt tausend Cafés und Restaurants und vor allem der Arena. Der Platz ist riesig und daher perfekt für die viel zu vielen Menschen hier. Man macht ein paar Bilder hier und eigentlich will man dann nur noch weg hier.

Arena di Verona, Verona, Italy

Arena di Verona

Das römische Amphitheater wurde etwa 30 n.Chr. gebaut und befindet sich auf der Piazza Bra. Einst wurde sie für Gladiatoren-Kämpfe genutzt. Heute darf man ganz gediegen Opern lauschen.

Arena di Verona, Verona, Italy

Wir hatten uns schon vor unserem Trip informiert und uns Karten für AIDA im Rahmen des Opern-Festivals Arena di Verona besorgt. Für die Pöbel-Plätze oben zahlt man auch nur 20€ pro Nase und ist daher auch für nicht Opern-Fans ein Erlebnis.

Arena di Verona, Verona, Italy

Ein Erlebnis, vor allem wenn die Steine (auf welchen man sitzt) abends gefühlt 150°C heiß sind und man sein Sitzfleisch schon brutzeln fühlt. Alle fächern sich mit Irgendwas heiße Luft ins Gesicht. Schaut euch das Video an. Es war ein Anblick für Götter.

Arena di Verona, Verona, Italy

Arena di Verona, Verona, Italy

Die Aufführung selbst war schön. Sie dauert aber vier Stunden. Ob man solange bleiben möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Wir sind früher gegangen und waren nicht die ersten. Das ist vollkommen OK so.

Via Giuseppe Mazzini, Verona, Italy

Via Giuseppe Mazzini

Die Via Giuseppe Mazzini ist die Einkaufsstraße, die von der Piazza Bra zur Piazza delle Erbe führt. Wenns der Wille da ist und das Geld locker sitzt, kann man hier sicher viel davon los werden. Sonst uninteressant.

Piazza delle Erbe, Verona, Italy

Piazza delle Erbe

Dieser Platz ist wirklich schön. Die Gebäudefassaden stammen aus verschiedenen Jahrhunderten.

Wenn ihr Zeit habt: Im Torre di Lamberti gibt es oben eine Aussichtsplattform. Von hier aus habt ihr eine tolle Aussicht über den Platz und die Stadt. Die Schlange davor kann aber echt lang sein.

Casa di Giuletta, Verona, Italy

Casa di Giuletta

Unweit von der Piazza delle Erbe befindet sich die berühmte Casa di Giuletta. Das Gebäude stammt aus dem 14. Jahrhundert. Der Steinbalkon soll Shakespeares Inspiration für ‚Romeo und Julia‘ gewesen sein.

Casa di Giuletta, Verona, Italy

Soweit so nett. Aber es war die Hölle hier. Platzangst bekommt man hier sicher. Es sind viel zu viele Menschen hier und eigentlich passiert nicht mal was. Kurzer Blick reicht und dann flieht so schnell ihr könnt. Reibt euch aber dabei nicht an der ekligen Pflasterwand die sich beim Durchgang befindet. Würg.

Booking.com
 
Eine Kreditkarte braucht man auf (fast) jeder Reise. Wir können die DKB und die Comdirect aus eigener Erfahrung empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar