Unsere 11 Highlights in Südafrika!

Eingetragen bei: Afrika, Reisetipps, Reiseziele, Südafrika, Top-Listen | 0

Stellenbosch, South Africa

Südafrika hat uns extrem geflasht. Die Reise hat uns unfassbar gut gefallen. Dabei gab es 11 Momente, die unsere Zeit vor Ort unvergesslich gemacht haben! Diese 11 Momente alleine hätten uns auch vollkommen ausgereicht. Weil #CollectMomentsNotThings und so. Aber im Ernst, wir hoffen, die Bilder und das Video sprechen für sich und können auch euch überzeugen.

Stellenbosch, South Africa

1. Sonnenuntergang in den Weinbergen Stellenboschs

In Stellenbosch hatten wir im Marianne Wine Estate übernachtet. Das Pool House des Weingutes hat den besten Blick, den man sich vorstellen kann. Mit den Palmen, dem Pool, den Weinstöcken und Obstbäumen und dem Hügel im Hintergrund wirkt es hier wie gemalt. Der vorzügliche Marianne Rosé Wein fügt sich in geschmeidig in das Gesamtbild unserer Erinnerungen und hat für immer einen Platz in unserem Herzen.

Lion's Head, Cape Town, South Africa

2. Einmal auf den Lion’s Head

Für den Aufstieg hatten wir uns einen Vormittag ausgesucht. Das Wetter war einfach traumhaft und der Blick von oben ist unbeschreiblich. 360° freie Aussicht auf Tafelberg, die Stadt, Signal Hill, Robben Island, 12 Apostels, das Meer und die Strände von Clifton und Camps Bay.

Lion's Head, Cape Town, South Africa

Sonnenaufgang und –untergang sowie auch Mondaufgang sollen von oben toll sein. Was das nächste Mal sowas von passieren wird 😉 Der Aufstieg ist anstrengend, also genug zu trinken mitnehmen und am besten nicht mittags nach oben!

Lion's Head, Cape Town, South Africa

Trotz der Anstrengung ist es für Ungeübte (wie uns) gut möglich und dauert 1 bis 1,5 Stunden bis man oben die entspannte Atmosphäre genießen kann. Die Capetonians oben sind alle supernett (im Gegensatz zu den meisten Touristen) und oft so fit, dass man neidisch werden muss.

Bloubergstrand, View of Table Mountain, Cape Town, South Africa

Bloubergstrand, Cape Town, South Africa

3. Tafelberg, Robben Island und den Sonnenuntergang genießen

Ab dem Ort Table View nördlich von Kapstadt folgt ein schöner Strand auf den nächsten. Ob in den Orten oder an einsamen Abschnitten: Der Blick ist immer fantastisch und in der Nebensaison waren wir meist allein.

West Coast National Park, South Africa

4. Wildflowers im West Coast National Park

Jedes Jahr im August/September pilgern die Menschen Kapstadts nach Norden um die Wild Flowers zu erleben. Riesige Flächen werden bunt und die Landschaft sieht aus wie ein Gemälde. Zur Krönung wandern Antilopen- und Zebraherden umher und die Lagune von Langebaan schimmert türkis. Am Schönsten ist das Ganze im Postberg Reserve sowie auf dem Seeberg View im West Coast National Park.

Langebaan-Lagoon, West Coast National Park, South Africa

Tsaarbank, West Coast National Park, South Africa

Einmalig und ein Pflichtbesuch wenn ihr zu dieser Zeit in Kapstadt seid. Aber leider kann das ganze Spektakel nach wenigen Wochen spätestens Ende September schon wieder vorbei sein.

Gondwana Game Reserve, South Africa

5. Safari bei Sonneaufgang- und Sonnenuntergang mit den Big 5

Um es gleich zu erwähnen, es war wunderschön, aber auch kalt. Nein, schweinekalt! Sobald uns die Sonne nicht mehr direkt anschien, und der Ranger etwas Gas gab, wurde es auf dem komplett offenen Jeep so kalt, dass auch alle Decken, Jacken und Overalls nichts mehr halfen.

Gondwana Game Reserve, South Africa

Aber die vielen Tiere, die tolle Landschaft die unter- und aufgehende Sonne, zwei Picknicks im Busch und der sehr kompetente und super nette Ranger machten die beiden Game Drives zu einem tollen Erlebnis. Und das, obwohl die Löwen so gemein waren, sich vor uns zu verstecken!

Chapman's Peak Drive, South Africa

6. Die goldene Stunde am Chapman’s Peak Drive

Der Chapman’s Peak Drive (Mautstraße) ist der perfekte Abschluss eines Tagesausflugs auf die Kaphalbinsel. Am Besten kommt man etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang hierher und hält an jedem Aussichtspunkt. Jeder einzelne lohnt sich!

Chapman's Peak Drive, South Africa

Die Capetonians lieben eine Höhle und lassen es sich trotz vieler Warnhinweise nicht nehmen, ihren Drink im Cave zu genießen. Ihr findet diese an einem Parkplatz etwas südlich des Punktes, an dem man mit dem kostenlosen Day Pass umdrehen muss. Von hier einfach ein paar Meter hinuntersteigen und links halten.

Im goldenen Licht sieht die Strecke einfach am schönsten aus. Es ist ein echtes Erlebnis und noch dazu einfach zu fahren. Im Anschluss ist man schnell wieder in Kapstadt.

Boulders Beach, South Africa

7. Pinguine von Nahem beobachten

Es gibt gleich zwei Orte, an denen man den süßen kleinen Pinguinen so nahe kommt, wie sonst nirgends. Bekannter ist Simon’s Town mit dem sehr schönen Boulder’s Beach. Eher zu empfehlen ist Betty’s Bay, da diese Bucht weniger überlaufen ist. Sehr faszinierende und neugierige Vögel, wenn man sie in Ruhe lässt.

Betty's Bay, South Africa

Unsere GoPro, die ich in sicherer Entfernung aufgestellt hatte, wurde nach kurzer Zeit von zwei mutigen Exemplaren genauer inspiziert.

Gansbaai, South Africa

8. Ein Glas Wein in einem Whirlpool auf dem Dach bei Sonnenuntergang

Das Roundhouse Guesthouse in Gansbaai hat ein Totschlagargument: den Whirlpool auf dem Dach mit perfektem Blick auf die Walker’s Bay. Die Sonne versinkt im Meer, man sitzt im warmen Wasser und genießt ein Glas Wein – perfekt! Mit ein bisschen Glück sieht man noch Wale; eine Stunde vorher hatten wir welche an der Stelle gesichtet.

Knysna, Garden Route, South Africa

9. Austern schlürfen in Knysna

Wir hatten an der Garden Route relativ schlechtes Wetter, ließen es uns aber nicht nehmen, die Spezialität von Knysna schlechthin zu probieren. Frische Austern mit einem Glas Brut Sekt oder Weißwein. Für manche gewöhnungsbedürftig, wir fandens geil!

Whale Coast, South Africa

10. Wale von Land aus beobachten in der Walker und der False Bay

Der beste Ort weltweit um vom Land aus Wale zu beobachten. Wir hatten zwei Tage mit relativ wenig Wal-Aktivität, hatten aber das Glück ein paar zumindest von Weitem zu sehen. Immer wenn ein ‚Blow‘ (das Ausatmen der Wale kurz vorm Abtauchen) zu sehen war, waren wir aufgeregt und glücklich zugleich. Ja, genau wie Kleinkinder!

Cape Town, South Africa

11. Aussichtspunkt über Clifton, Camps Bay und die 12 Apostels

Dieser Aussichtspunkt ist einmalig! Man fährt durch ein beeindruckendes Villenviertel zwischen Sea Point und Clifton, die Straße (Ocean View Drive) wird immer enger, am Ende ist Platz für zwei Autos. Nachdem man sich ein bisschen durch das Gebüsch ‚gekämpft‘ hat, macht man es sich auf einem Felsen bequem und gleichzeitig hunderttausend Fotos! Ein Drink in der Hand wäre noch die Krönung des Ganzen! Absoluter Lieblingsort in Kapstadt!

Booking.com
 
Eine Kreditkarte braucht man auf (fast) jeder Reise. Wir können die DKB und die Comdirect aus eigener Erfahrung empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar