Unsere Highlights auf den Lofoten und Vesterålen – Arctic meets Tropics!

Lofoten und Vesterålen sind zwei Inselgruppen im Norden Norwegens, nördlich des Polarkreises. Bei der Vorbereitung auf die Reise haben wir öfter den Slogan ‚Arktis trifft auf die Karibik‘ oder ‚Arktis trifft auf die Tropen‘ gelesen. Damit gemeint sind die vielen Strände mit weißem feinen Sand und türkisem Wasser, was man definitiv nicht mit diesen Breiten verbindet.

An schönen Tagen (Sonne und 16-18°C) neigt das örtliche Nordvolk dazu von ‚tropischen‘ Verhältnissen zu sprechen. Na ja…aber wenn die Sonne schien, war es wirklich wunderschön und die Jacke ausnahmesweise überflüssig.

Bevor bald nach und nach die einzelnen Posts und natürlich der Film kommen, wollen wir euch schon mal unsere schönsten Bilder zeigen.

Sehr zu unserer Freude konnten wir ein Island Erlebnis wiederholen und toppen: Die Rede ist von unseren geliebten Nordlichtern. Und als würde das nicht reichen, war unsere Waltour ebenfalls ein großer Erfolg (in Südafrika hatten wir damals nicht so viel Glück).

Nordlichter

In drei von sieben Nächten sahen wir die wunderschönen Nordlichter. Manchmal sind wir schon richtige Glückspilze. Denn in einer der Nächte konnten wir die Auswirkungen des stärksten Sonnensturms seit Jahren miterleben – ja genau. Erblasset vor Neid!

Südliche Lofoten

Hier sind die Berge am höchsten und steilsten und fallen direkt ins glasklare Meer ab. Die Dörfer sind wie aus einem Hurtigruten-Prospekt. Die Deutschen mit ihren Instagram perfekten VW Campern fühlten sich wie ‚Special Snowflakes‘ und es sei ihnen gegönnt. Alles hier war zu perfekt!

Mittleren Lofoten

Weniger spektakulär, aber nicht weniger schön. Landschaftlich ist es etwas sanfter als der Süden, dafür aber noch idyllischer und ruhiger. Auch hier gibt es tolle Strände und schöne kleine Orte mit roten Klischee-Häusern. Nicht zu vergessen der Offersøykammen mit der wahnsinnigen Aussicht.

Vesterålen mit Whale Watching

Die unbekannteren Vesterålen sind weniger touristisch überlaufen und haben uns sehr positiv überrascht. Hier konnten wir die besten Nordlichter bestaunen und eine Waltour mit vier Pottwalen und einigen Delfinen mitmachen. Im Nachhinein hätten wir hier mehr Zeit verbringen sollen. Hätte, hätte, Fahrradkette!

Oslo

Bei der Hinreise hatten wir einige Stunden in Oslo. Bei so tollem Wetter macht so ein Stopover natürlich richtig Spaß. Details gibts im entsprechenden Post!

Hinterlasse einen Kommentar