Wo ihr euch in New York sicher nicht alleine fühlt!

Eingetragen bei: Allgemein, New York, Reisetipps, Top-Listen, USA | 0

Central Park in Manhattan - Fast leer im Winter

New York ist eine Stadt mit vielen Einwohnern und vielen Touristen! Es gibt Stimmen, die behaupten, man sollte bestimmte Plätze meiden. Tatsächlich sollte man in New York gar nichts meiden. Nicht umsonst ist man in der Stadt, die niemals schläft.

In diesem Artikel wollen wir euch die Plätze vorstellen, die besonders überlaufen sind, aber deswegen nicht weniger schön oder interessant. Wer absolute Ruhe sucht, ist in New York sowieso falsch.

Wir waren im März 2015 dort. Dies muss mit berücksichtigt werden. Orte wie der Central Park oder Brooklyn Bridge State Park fallen weg, da es zu dieser Jahreszeit noch recht kalt ist.

1. Times Square

Der mit Abstand überlaufenste Ort war der Times Square. Der am meisten überbelichtete Ort der Welt zieht Menschen aus aller Herren Länder an. Es ist ratsam auf zwei Dinge zu achten:

– Nicht blind werden! Man sollte wirklich nicht zu lange die Werbetafeln direkt schauen (also bei Dunkelheit)!

– Aufpassen, dass euch einer nicht seinen Selfie-Stick ins Auge rammt. Uns ist es zwar nicht passiert, aber die Gefahr ist hier schon sehr hoch!

Der Times Square ist vermutlich der meist fotografierte Ort New Yorks! Nicht zu vergessen: Es befinden sich außerdem einige Flagship Stores hier.

Times Square, New York, USA

2. Rockefeller Center

Dem Times Square macht die Aussichtsplattform am Rockefeller Center Konkurrenz. Trotz sehr niedriger Temperaturen und gut gesalzener Preise versammeln sich alle oben, um die Aussicht über die Stadt zu genießen und Bilder davon zu machen.

Bei solchen Temperaturen hilft es natürlich, wie am Rockefeller auch praktiziert, sich wie Pinguine aneinander zu reiben. Das hält warm. Man kuschelt zwar nicht mit jedem gerne, aber schön, den Überlebenswillen der Menschen zu sehen!

New York, USA

New York, USA

New York, USA

3. SoHo

SoHo ist Shopping-Traum und Menschenhölle zugleich! Es war wirklich viel los und das an einem Wochentag vormittags! Die Gebäude sind wunderschön und von der Auswahl an Läden wird man nicht enttäuscht sein. Bei Sneaker lohnt sich ein Vergleich, da jedes Geschäft andere Preise hat.

SoHo, New York, USA

SoHo, New York, USA

SoHo, New York, USA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. 9/11 – Memorial

Viele Menschen waren auch am 9/11- Memorial. Inklusive viel Polizeiaufgebot! Ein wirklich schönes Denkmal wie ich finde.

9/11 Memorial, New York, USA

5. Fifth Avenue

Die berühmteste unter den exklusiven Shoppingmeilen, die Fifth Avenue darf natürlich nicht fehlen. Hier gibt es nicht viel zu sagen, außer das wir hier eh lang mussten und dabei nur Window-Shopping drin war. Die Preise hier sind natürlich out of space!

5th Avenue, New York, USA

New York, USA

St.Patrick's Cathedral, New York, USA

6. MoMA (Museum of Modern Art)

Selbst schuld kann man hier sagen, aber wer freitags zwischen 16 und 20 Uhr ins MoMA geht, muss nichts zahlen. Sponsored by UniQlo. Natürlich war viel los. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Normaler Eintrittspreis: 25$.

MoMa, New York, USA

7. Bryant Park

Bryant Park ist im Sommer extrem voll. Auch im Winter bei Sonnenschein war der Platz gut gefüllt. Ehrlich: Ich hätte auch kein Problem, meine Mittagspause hier zu verbringen! Das nimmt man in Kauf!

Bryant Park, New York, USA

Bryant Park, New York, USA

8. Brooklyn Bridge

Kalt, windig, voll! Einerseits hat man hier einen tollen Rundumblick. Die berühmteste Brücke der Welt kann aber auch ganz schön wackeln. An alle Mitleidensgenossen: Einfach nicht dran denken! Aussicht genießen!

Brooklyn Bridge, New York, USA

Brooklyn Bridge, New York, USA

Brooklyn Bridge, New York, USA

Booking.com
 
Eine Kreditkarte braucht man auf (fast) jeder Reise. Wir können die DKB und die Comdirect aus eigener Erfahrung empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar