Palermo – in der Hauptstadt Siziliens!

Palermo, Sicily, Italy

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, hat ein kurzer Aufenthalt gereicht um Zeuge des Verkehrswahnsinns zu werden. Ein Parkhaus konnten wir dann doch irgendwie finden. Ich wünschte ich könnte euch sagen wo, aber hier aßen wir das beste Panini der Welt. Leider waren wir beide sehr unaufmerksam! Aber keine Angst, es gibt hier mehr als nur eine Essgelegenheit!

Die Hauptstadt Siziliens hat ca. 700 000 Einwohner und ist Italiens fünftgrößte Stadt. Sie ist das politische sowie kulturelle Zentrum der Insel.

Palermo, Sicily, Italy

Geschichte

So sehr ins Detail gehen möchte ich nicht. Ignorieren sollte man diesen Teil allerdings nicht, denn sie macht das kulturelle und optische Bild der Stadt aus.

Die Gründer der Stadt sind die Phönizier im 8. Jahrhundert v. Chr. Ihre kulturelle Blütezeit hatte sie allerdings erst unter den Normannen. Das beste Beispiel für den Kulturenmischmasch ist die Kathedrale von Palermo: Erst Kirche, dann Umbau zur Moschee, dann wieder Kirche! Wer halt gerade an der Macht war.

Erst die Araber machten Palermo zum Zentrum Siziliens und zu einem der bedeutendsten Handelsstädte des Mittelmeerraumes.

Unter den Normannen wurde Palermo dann endgültig zu einem Schmelztiegel arabischer, jüdischer, byzantinischer und christlicher Kultur.

Palermo, Sicily, Italy

Palermo, Sicily, Italy

Palermo, Sicily, Italy

Palermo, Sicily, Italy

Lost in Palermo

Palermo ist irgendwie ein Moloch und die Abgase sind nicht so angenehm. Damit ist die Stadt sicherlich nicht allein.

Das Schönste in Palermo waren die tollen Gassen und die kleinen Märkte, die hier und da auftauchten. So verläuft man sich gerne und bekommt auch noch ein bisschen was vom Alltag der Menschen mit. Am tollsten finde ich die Wäsche, die draußen hängt. Irgendwie verbinde ich genau das mit Italien!

Palermo, Sicily, Italy

Sehenswürdigkeiten

Ein bisschen sind wir schon drauf eingegangen. Das Gute ist, dass das meiste fußläufig erreichbar ist. Was uns furchtbar stinkt: Wir haben die Fontana Pretoria vergessen. Das merkten wir als wir beim rausfahren aus der Stadt im Stau steckten.

Nirgendwo ist die Mischung aus arabischem und normannischem so sichtbar wie in Palermo.

Palermo, Sicily, Italy

Kathedrale Maria Santissima Assunta

Die Kathedrale stammt aus dem 12. Jahrhundert. Nach einigen Umbauten steht sie nun im arabisch-normannischem Stil und beeindruckt die Welt. Es ist wirklich ein mächtiges sowie sehr ästhetisches Bauwerk. Ursprünglich war sie eine Moschee.

Für Deutschland ist die Kathedrale durchaus von Bedeutung: Die Stauferkaiser Heinrich VI sowie Friedrich II liegen hier begraben.

Palermo, Sicily, Italy

Normannenpalast/Palazzo Real

Einst der Sitz der Könige Siziliens ist es heute der Sitz des sizilianischen Parlaments.

Im 9. Jahrhundert war es die Sommerresidenz des Emirs von Palermo. Nach der Eroberung durch die Normannen, bauten diese den Palast um und nutzen ihn für ihre eigenen Könige.

Als wir da waren, durften wir den Palast wegen irgendeiner Veranstaltung nicht betreten. Was schade ist, denn der Innenhof soll sehr schön sein.

Palermo, Sicily, Italy

Palermo, Sicily, Italy

Palermo, Sicily, Italy

Palermo, Sicily, Italy

San Giovanni degli Eremiti

Dies ist ein Kirchengebäude aus dem 6. Jahrhundert und befindet sich in der Nähe des Normannenpalastes. Der Kreuzgang der Kirche hat uns sehr gut gefallen.

Palermo, Sicily, Italy

Teatro Massimo

Das Opernhaus wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Es ist Italiens größtes und Europas drittgrößtes Opernhaus.

Und ich sags nochmal: Die Gassen. Da hab ichs ein bisschen bereut, dass wir nicht noch ein bisschen länger hier geblieben sind.

Palermo, Sicily, Italy

Hier gehts zur Bildergalerie!

Booking.com
 
Eine Kreditkarte braucht man auf (fast) jeder Reise. Wir können die DKB und die Comdirect aus eigener Erfahrung empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar