Der Süden Israels: Eilat, Red Canyon & die Negev Wüste!

Eingetragen bei: Israel, Naher Osten, Reiseziele | 0

Red Canyon, Israel

Nach ein paar Tagen Jordanien und vor allem nach der Nacht in der Wüste von Wadi Rum, waren die darauffolgenden Tage in Israel eine willkommene Erholung.

Willkommen war auch die Freundlichkeit der Israelis am Grenzübergang, der reibungslose Ablauf und die Ankunft in einem schönen Hotel. Dass vor allem ich nicht für ein Dauerabenteuer in der Wildnis gemacht bin, sieht man an meiner noch immer anhaltenden Freude über Zivilisation.

Nichts besser daher als Erholung an einem Ort, an welchem die Sonne 360 Tage im Jahr scheint und man sich mit ruhigem Gewissen die Sonne auf die Plauze scheinen lassen kann.

Eilat, Israel

Eilat, das Las Vegas Israels

In Eilat machen die Israelis Urlaub. Es ist der einzige Zugang, den Israel zum Roten Meer hat und dieser wird gnadenlos ausgeschlachtet. Eilat ist kein günstiges Fleckchen Erde, aber dafür ein sehr friedliches und alles ist auf Spaß und Konsum ausgelegt. Da Zoll- und Mehrwertsteuerbefreit und voller Hotels, Shopping und Konsum, nennen wir Eilat das Las Vegas Israels (Ja, bisschen übertrieben. Aber passt schon.)

Lustig und ein bisschen nervig ist der Flughafen, der wirklich mitten in der Stadt ist. Es fliegen zwar nicht wahnsinnig viele Maschinen hierher, aber wenn, hört man das extrem laut im ganzen Ort.

Eilat, Israel

Die Lage Eilats ist politisch brisant. Vom Strand aus sieht man Jordanien, Ägypten und Saudi-Arabien – eine ziemlich krasse Ecke, denn es handelt sich erstens um islamische Länder und zweitens nicht unbedingt um Freunde Israels. Dass in den Nachbarländern Frauen verschleiert werden und die Israelis mit ihrer Demokratie die einzigen in der Region sind, davon merkt man in Eilat nix.

Eilat, Israel

Generell merkt man von den Konflikten um Israel in Israel selbst nichts. Es fühlt sich als Frau gut an, wieder an einem Ort zu sein, wo man nicht begafft wird. Leute laufen freizügig rum (wie man es unserer Meinung und unserer kulturellen Erziehung nach am Strand nun mal tut).

Eilat ist nichts anderes als der Westen am Roten Meer! Was Eilat zu einem hart konsumorientierten, aber friedlichen Paradies in der Region macht!

Soleil Boutique Eilat, Israel

Soleil Boutique Hotel in Eilat

Die Lage des Hotels ist sehr gut. Es liegt nicht direkt am Strand. Dieser ist zu Fuß aber in maximal fünf Minuten zu erreichen. Die Zimmer sind sauber und das Frühstück 1A.

Soleil Boutique Eilat, Israel

So ein Frühstück hatten wir bisher noch in keinem Hotel gesehen. Für andere Hotels sind wir, was das angeht, wahrscheinlich für immer verdorben. Danke dafür! Auch der Pool war super zum Entspannen.

Essen in Eilat

Generell gibt es alles zu essen. Preislich sind Restaurants aber eher teuer und wenn man nicht jeden Tag Shawarma essen möchte (was hier ebenso teurer ist als im Rest Israels), dann muss man genauer hinschauen. Da wir nur einen Tag/eine Nacht in Eilat waren, können wir euch nur ein kleines, aber beliebtes Selbstbedienungslokal empfehlen. Es heißt Pina Ba’Yam und befindet sich direkt an der Strandpromenade hinter dem riesigen Dan Eilat Hotel. Das Seafood und der israelische Weißwein waren gut bezahlbar und sehr lecker, man sitzt schön an der Strandpromenade und die Besitzer sind sehr freundlich.

The Negev, Israel

Die Negev Wüste

In Eilat blieben wir wie schon gesagt nur eine Nacht bevor wir mit dem Mietwagen Richtung Totes Meer fuhren. Stets in Begleitung einer unglaublichen Wüstenlandschaft. Es hat was wirklich Surreales und könnte, ähnlich wie Wadi Rum, locker Kulisse für einen Fantasy Film sein.

Kurz nach Eilat fährt man sehr lange an einem Stacheldrahtzaun an der Grenze zu Ägypten entlang. Erst da wird einem wirklich bewusst, in was für einem Konfliktgebiet man sich befindet.

Außerdem sieht man, wie weit außerhalb sich der Billigflughafen Eilats befindet. Also wirklich weit. Er befindet sich mitten in der Wüste und die Fahrt mit dem Bus nach Eilat dauert etwa eine Stunde. Wann da aber einer kommt, ist nicht sehr offensichtlich. Also vertrauenswürdig war das Ganze nicht. Sehr gut ist daher das Vorhaben eines neuen Flughafens nahe der Stadt, so das allen Beteiligten geholfen ist.

Wenn ihr also in der Negev Wüste unterwegs seid, nehmt euch genug Wasser und Essen mit und macht den Tank voll, da wirklich sehr lange keine Tankstelle oder Geschäfte unterwegs zu finden sind. Und wenn ihr eine Drohne habt, nehmt diese auch mit. Die Aufnahmen von oben von dieser Landschaft sind gigantisch!

Red Canyon, Israel

Red Canyon

Was allerdings sehr wohl unterwegs zu finden ist, ist der Red Canyon, etwa eine halbe Stunde von Eilat entfernt. Beim Red Canyon handelt es sich um eine wunderschöne Schlucht, die kostenlos und easy mit dem Mietwagen zu erreichen ist. Wir würden euch empfehlen den unteren Parkplatz am Ende der Schotterpiste zu nehmen.

Red Canyon, Israel

Die Wanderung durch die Schluchtund zurück dauert etwa eineinhalb Stunden. Am Ende dieser Schlucht befindet sich das Flusstal. Man befindet sich viel im Schatten und die Wege sind nicht schwer zu gehen. Im Gegenteil, sie sind sehr gut ausgebaut und man kann diese auch locker mit Kindern machen.

Red Canyon, Israel

Red Canyon, Israel

Red Canyon, Israel

Red Canyon, Israel

Vormittags war sehr wenig los und auch von den Temperaturen gut machbar.

Was wir euch dringend raten würden: Nehmt NICHT den alternativen Weg zurück. Er ist schlecht ausgeschildert und wir sind fast in der Sonne verdurstet und verdunstet.

Red Canyon, Israel

Den Red Canyon solltet ihr euch unbedingt auf eure Liste setzen, wenn ihr sowieso von Eilat Richtung Norden unterwegs seid. Lohnt sich auf jeden Fall!

Bei Fragen einfach hier hello@travagsta.com oder da unten in den Kommentaren bitte! Danke!

 

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.