Die Insel Senja in Norwegen, Teil 2: Was es zu sehen gibt!

Eingetragen bei: Allgemein, Europa, Norwegen, Reiseziele | 0

Tungeneset, Senja, Norway

Hier machen wir es kurz und knackig. Nach einer Einleitung in Teil 1 gibt es jetzt, was euch eigentlich so interessiert. Was sehen, was wandern, was fotografieren! Bitte schön.

Bergsfjord, Senja, Norway

Plattform über Bergsbotn beim Bergsfjord in Senja

Bergsbotn heißt der Ort, der direkt am Bergsfjord gelegen ist. Der Ausblick vom und neben dem Steg ist ganz nett und war nach Finnsnes, das erste ikonische, was wir von Senja gesehen hatten. Ein sehr fotogener Fjord. Wir waren entzückt!

Tungeneset, Senja, Norway

Tungeneset

Eines der schönsten Plätze der Insel ist definitiv der Aussichtspunkt vom Tungeneset. Von hier hat man einen fabelhaften Blick auf das Gebirgsmassiv Oksen, auch Teufelszähne genannt. Kommt zu guten Lichtzeiten (z.B. zum Sonnenuntergang) und ihr werdet mit famosen Bildern belohnt.

Tungeneset, Senja, Norway

Tungeneset, Senja, Norway

Tungeneset, Senja, Norway

Tungeneset, Senja, Norway

Es reicht ja auch noch nicht, dass dieser Ort und der Blick auf den Oksen wie gemalt aussehen. Ausgerechnet hier haben wir dann zur Dunkelheit die Nordlichter bestaunen dürfen.

Tungeneset, Senja, Norway

Und wie der Himmel explodiert ist. Die Lichter waren so stark, dass ich es zum ersten Mal mit dem Handy fotografieren und filmen konnte. (Wenn auch qualitativ sehr schlecht.) Erneut waren wir entzückt

Ersfjord, Senja, Norway

Ersfjord

Wie schon im ersten Senja Post erwähnt, war der Rastplatz am Ersfjord quasi unsere Base. Das sauteure, goldene Klo hatten wir ja auch schon erwähnt und ich muss nicht nochmal drauf eingehen.

Ersfjord, Senja, Norway

Sonst geht ja noch unter, dass der Ersfjord selbst wirklich wunderschön ist. Leider durch die Lage nur sehr schattig. Viel Sonne kommt hier also nicht rum und ihr solltet sie hier genießen, solange sie da ist.

Husøy, Senja, Norway

Husøy

Für die Fotofetischisten unter euch wird sich die Fahrt her lohnen. Wir hatten es mit einem sehr verregneten Tag zu tun und der Ort selbst erwies sich leider als etwas unspektakulär.

Husøy, Senja, Norway

Die Insel war ganz normal bewohnt und es gab nichts zu sehen. Das einzige Café der Insel sah aus wie ein verlassener Saloon aus und war wohl schon länger nicht mehr in Betrieb.

Kaum kehrten wir dem Ort den Rücken, hörte es auf zu regnen und die kleine Insel zeigte sich von ihrer Bilderbuchseite. Und wir haben ein weiteres schönes Foto, mit dem wir die Menschheit beglücken können.

Skaland, Senja, Norway

Region Skaland

Diese Gegend hatten wir zwar auf dem Schirm, aber nicht als gar so schön. Aber so positive Überraschungen sind natürlich immer willkommen.

Skaland, Senja, Norway

Ein Traumstrand und eine Traumbucht gepaart mit einem perfekten Sonnenuntergang nach einem eigentlich verregneten Tag. Glaubt keiner, wenn er oder sie es nicht gesehen hat. Unser Abendmahl (Picknick) fand entsprechend hier statt.

Skaland, Senja, Norway

Skaland, Senja, Norway

Skaland, Senja, Norway

Macht euch aber keine Hoffnungen. Übernachtungen sind hier überhaupt nicht erwünscht. Die Schilder hier machen einen mehrfach drauf aufmerksam. Die Blicke einiger Locals sprachen auch für sich. Für uns ging es zum Schlafen wieder zum „Goldenen Scheißhaus“.

Segla, Senja, Norway

Der Segla in Senja

Ach, Segla. Wie oft wir dich schon vor der Reise auf unseren IG Feed bewundern durften bevor wir dich dann selbst mit eigenen Augen betrachten konnten.

Segla, Senja, Norway

Die Wanderung auf den Segla Gipfel dauert etwa eine Stunde mit Start von Fjordgard auf den Hesten. Es gibt noch eine andere Route, aber der Blick auf den Segla ist von hier der bessere.

Segla, Senja, Norway

Es ist eigentlich eine relativ leichte Wanderung. Nur das letzte Stück ist nicht ohne. Man kann es auch weglassen, wenn man möchte.

Segla, Senja, Norway

Segla, Senja, Norway

Segla, Senja, Norway

Der Segla und Umgebung sind sehr fotogen und er ist wahrscheinlich DAS Senja Motiv. Die Wanderung hier hoch bestimmt die Beliebteste.

Senja Troll, Senja, Norway

Senjatrollet/ Senja Troll

Ob man das gesehen haben muss oder nicht, ist eine individuelle Entscheidung. Kinder freuen sich sicher am meisten über einen Besuch hier.

Senja Troll, Senja, Norway

In diesem, nennen wir es kleinen Freizeitpark, befindet sich der größte Troll der Welt und starrt zusammen mit seiner Frau böse das Fußvolk an. Sieht alles sehr gut gemacht aus.

Es war bei unserer Ankunft geschlossen, lag aber sowieso auf unserem Weg. Mit Kindern lohnt es sich hier sicher. Ansonsten wers mag.

Sukkertoppen, Senja, Norway

Sukkertoppen

Eine weitere Wanderung mit einem mega Ausblick. Beim Sukkertoppen hat man die Wahl zwischen einer längeren Wanderung oder einer kurzen. Schon die kurze lohnt sich: 1km gehen und im Gegenzug mit diesem Ausblick belohnt werden. Lohnt sich!

Hamn i Senja, Senja, Norway

Hamn i Senja

Den Ausblick, den ihr vom Sukkertoppen genießen dürft, ist unter anderem über den Ort Hamn i Senja. Eine traumhafte Bucht, in die wir uns sofort verliebt und spontan ein Zimmer gebucht haben. Man muss auch sagen, dass das Licht es an diesem Nachmittag sicher einladender als sonst gemacht hat.

Hamn i Senja, Senja, Norway

Hamn i Senja, Senja, Norway

Hamn i Senja, Senja, Norway

Hamn i Senja, Senja, Norway

Hamn i Senja, Senja, Norway

Hamn i Senja, Senja, Norway

Eigentlich wollten wir nur Stellplatz und eine Dusche. Wir zahlten dann lieber den Aufpreis und hatten eine Nacht mit Komfort, Frühstück und einer tollen Dusche. Für uns hat es sich sehr gelohnt.

Hamn i Senja, Senja, Norway

Auch als Ort für Fotomotive ist Hamn perfekt. Ob nun für Nordlichter oder die Bucht mit Leuchtturm. Wir waren wieder entzückt.

Gryllefjord, Senja, Norway

Gryllefjord

Last but not least stand noch der unspektakuläre, aber schöne Gryllefjord auf dem Plan. Solltet ihr an schönen Fotos nicht so interessiert sein, dann würden wir den Ort nicht als Muss bezeichnen. Trotzdem schön hier.

Gryllefjord, Senja, Norway

Gryllefjord, Senja, Norway

Gryllefjord, Senja, Norway

Wir hoffen, diese Liste gibt euch einen schönen Überblick über eine touristisch nicht ganz abgegraste Insel Norwegens und beantworten gerne noch offene Fragen! Cheers!

 

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.