Petra, Jordanien: Eines der sieben neuen Weltwunder!

Eingetragen bei: Jordanien, Naher Osten, Reiseziele | 0

Petra, Jordan

Lange, schon wirklich lange stand Petra auf unsere Liste und mit unserem letzten Trip ist es nun endlich passiert. Wir haben die Touri-Hölle betreten und sind lebend wieder rausgekommen.

Und weil wir auch nichts anderes erwartet hatten, kamen wir sogar glücklich wieder raus.

UNSECO Weltkulturerbe Petra

Petra ist die Hauptsehenswürdigkeit Jordaniens, gehört zu den sieben neuen Weltwundern und zum UNESCO Weltkulturerbe. Entsprechend wird Instagram natürlich mit Bildern von diesem schönen Ort geflutet und eigentlich hat man Petra schon gesehen bevor man Petra gesehen hat.

Petra, Jordan

Gegen späten Nachmittag wurde die Masse an Menschen deutlich weniger und die Bilder dank schönem Licht immer schöner.

Petra, Jordan

Hauptsehenswürdigkeit Petras ist die berühmte Schatzkammer. Hier tummelt sich alles und jeder. Viele machen sich von hier aus nicht mehr weiter die Mühe sich umzuschauen. Dabei bietet die Felsenstadt noch einiges mehr, als nur die Schatzkammer. Beispielsweise eine wahnsinns Landschaft, ein altes nabatäisches Theater und weitere kleinere Sehenswürdigkeiten. Wir sind zwischen Schatzkammer und Theater ein paar Stufen nach oben gestiegen (neben dem Kiosk bzw. den Toiletten) und hatten schon bald einen tollen Ausblick über das ganze Tal.

Petra, Jordan

Hinweise zu Petra

Vorsicht ist vor den Pferdekutschen geboten, von welchen wir im Übrigen abraten würden. Erstens teuer, zweitens wird die Fahrt durch den steinigen Boden alles andere als angenehm. So manch einer fuhr mit schmerzverzerrten Gesicht an uns vorbei.

Petra, Jordan

Für alte Leute mag es eine Option sein. Alle anderen sollten lieber gehen und dabei vorsichtig sein. Sie fahren mit einem Affenzahn an einem vorbei und das nicht allzu knapp. Vor allem bei Kurven ist es ein Wunder, dass nicht mehr passiert.

Petra, Jordan

Petra, Jordan

Petra, Jordan

Es gibt verschiedene Aussichtspunkte auf die Schatzkammer, zu welchen man mehr oder weniger lange Wanderungen machen kann. Während sich auf dem gesamten Gelände niemand um einen kümmert (und diese Wege deutlich gefährlicher wären), sind ausgerechnet die Wege um die Schatzkammer laut Locals ‚zu gefährlich und man braucht unbedingt‘ auf einmal einen Guide. Preis ist Verhandlungssache. Einer wollte 10$. Ein anderer etwas weniger. Für einen Weg der weniger als 5 Minuten zu gehen und auch alleine zu machen ist.

Petra, Jordan

Nichtsdestotrotz hat man sich mit dem örtlichen Aufpasser abgesprochen. Wir haben aus Interesse gefragt, ob es stimmt, dass man ohne Guide nicht nach oben darf. Er grinste nur und meinte, die Leute wollen ein bisschen was dazu verdienen. Daraufhin engagierten wir jemanden. Ein kleiner, netter Jungen, der nur zwei Euro wollte und von uns dann noch etwas Trinkgeld bekam. Also als Tipp, lieber den Kleinen geben. Die Erwachsenen vor Ort benehmen sich wie die Mafia.

Nur so zur Info!

Petra, Jordan

Petra, Jordan

Petra, Jordan

Mein fotogenes Tourituch haben ich übrigens außerhalb des Geländes für 3 JD gekauft. Generell würden wir euch empfehlen, Souvenirs und ähnliches draußen zu kaufen, da deutlich günstiger. Auf dem Gelände hätte es um die 10 JD gekostet.

Petra, Jordan

Jordan Pass

Über den Jordan Pass hatten wir schon berichtet, siehe hier. Der Petra-Eintritt ist inklusive.

Petra, Jordan

B&B Esperanza in Petra

Die Lage unserer B&Bs war super und für die örtlichen Preise relativ günstig. Wir brauchten lediglich 5 Minuten zu Fuß zum Gelände. Der Besitzer war sehr freundlich und hilfsbereit.

Die geschichtlichen Details zu Petra ersparen wir euch. DIe könnt ihr auf Wikipedia besser nachlesen. Gönnt euch lieber die Bilder und macht uns die Reise einfach nach!

 

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.