Tagestour von Krakau zur Auschwitz-Gedenkstätte!

Eingetragen bei: Europa, Polen, Reiseziele | 0

Auschwitz Memorial, Poland

Wie schon im Post zuvor erwähnt, schafften wir es, während unseres kurzen Krakau Trips die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zu besichtigen. Die Tagestour (Fahrt, Besichtigung und kurze Pause) dauerte zusammen etwas über sechs Stunden und wir buchten sie im Voraus über Get Your Guide, was sehr gut funktioniert hat.

Get Your Guide vermittelt die Ausflüge und informiert über Abfahrtzeiten, Treffpunkt und Preise. Einmal hier gebucht, müsst ihr nur noch den Voucher zum Treffpunkt mitnehmen. Alles easy also, die Preise waren genauso wie vor Ort und wir hatten unseren Platz sicher.

Auschwitz Memorial, Poland

Die Besichtigungen der ehemaligen Konzentrationslager ist nur mit Guide möglich. Von geführten Touren sind wir eigentlich keine riesen Fans. Diese hier fanden wir aber gut. Unser Guide hat uns über ein sehr emotionales Thema relativ objektiv (wenn das hier überhaupt möglich ist) und umfassend informiert.

Auschwitz Memorial, Poland

Ach ja, das Thema Fotografieren war hier ein nicht ganz Einfaches. Will man das alles fotografieren? Ist das nicht würdelos? Wir haben uns entschieden, im Außenbereich ein paar wenige Bilder zu machen, innen gar keine. Insgesamt ist es wichtiger, zuzuhören, die Eindrücke wirken zu lassen und drüber nachzudenken. In einigen der Räume war es auch verboten zu fotografieren, aber unserer Meinung nach verbietet es eigentlich schon der Anstand.

Auschwitz Memorial, Poland

Warum Auschwitz besuchen

Der Zweite Weltkrieg und die Ermordung von Millionen Menschen durch die Nazis, vor allem in den Konzentrationslagern, lässt nach wie vor die Menschen erschauern. Da es aber in letzter Zeit vermehrt Menschen in Europa gibt, die sich die ‚gute, alte Zeit‘ wieder wünschen und die Tendenz bei vielen Wahlen in Europa wieder nach rechts schlägt, ist es umso wichtiger, die Menschen daran zu erinnern, dass die gute Zeit die Zeit des Friedens ist und nicht die Zeit von Verfolgung, Hass und Mord.

Auschwitz Memorial, Poland

Sollte man anderer Meinung sein, kann ein Besuch der ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau nicht schaden. Das KZ Auschwitz-Birkenau ist heute eine Gedenkstätte für die Millionen Opfer des Holocausts und eine gute Erinnerung daran, zu welch unmenschlichen Dingen manche Menschen fähig sind. Wenn man hier nicht eines Besseren belehrt wird, dann ist einem nicht zu helfen.

Ablauf der Tour

Auschwitz Memorial, Poland

Auschwitz I

Die erste Station war Ausschwitz I, also die Besichtigung des Stammlagers. Hier ist fast alles erhalten und der Grusel- und Ekelfaktor sehr hoch. Was für ein Ekel einen überkommt, wenn drei Tonnen echter Menschenhaare nur von einer Glaswand von einem getrennt sind, ist nicht in Worte zu fassen. Das Bisschen an Habseligkeiten, die die Menschen mitnahmen, wurde Ihnen weggenommen. Auch Zahngold, Koffer, etc. Schlimm war vor allem der Berg an Kinderschuhen.

All das wissen die meisten Menschen schon vorher. Aber das wirklich bedrückende Gefühl erfährt man erst hier.

Auschwitz Memorial, Poland

Auschwitz II (Vernichtungslager Birkenau)

In Auschwitz-Birkenau wurden die meisten Menschen ermordet. Bei Ankunft der Roten Armee versuchten die Nazis so viel wie möglich zu zerstören, einiges blieb noch erhalten, einige Baracken wurden nachgebaut.

Auschwitz Memorial, Poland

Die Bedingungen, unter denen die Menschen wie Vieh gehalten wurden, sind unvorstellbar und lassen einem speiübel werden. Wer diese Zustände verharmlosen kann oder gar verleumdet, für den ist es eh schon zu spät. Zumindest bei uns kochten die Emotionen hoch.

Auschwitz Memorial, Poland

Wir sahen einige junge Gruppen Israelis und dachten uns, wie schlimm es für sie sein muss, den Ort zu besichtigen, an welchem möglicherweise ihre Groß- oder Urgroßeltern ermordet wurden.

Auschwitz Memorial, Poland

Der Besuch des KZ Ausschwitz war kein schönes Erlebnis und sollte auch keines sein. Wir haben lange überlegt, ob wir den Trip buchen sollen, da wir nicht lange in Krakau waren und der Besuch doch sehr bedrückend sein würde. Wir sind aber trotzdem froh, den Besuch gemacht zu haben.

Auschwitz Memorial, Poland

Die Massenabfertigung der Besucher gibt dem ganzen einen seltsamen Beigeschmack. Aus erzieherischer und erinnerungstechnischer Perspektive sollte aber jeder einzelne auf diesem Planeten diesen Ort live gesehen haben.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt zur Tour oder sonstigem, dann meldet euch einfach.

 
Eine Kreditkarte braucht man auf (fast) jeder Reise. Wir können die DKB und die Comdirect aus eigener Erfahrung empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.